Skip to main content

Onsite Personal

Richtig bewerben kann einfach sein

Für Ihren Erfolg - unsere Bewerbungstipps für Sie

Viele Karrieren scheitern leider lange, bevor sie überhaupt beginnen. Doch nicht etwa, weil die Bewerber unqualifiziert wären. Vielmehr sind es Formfehler, unvollständige Unterlagen oder die mangelnde Qualität der Bewerbungsunterlagen, die bei Personalentscheidern in den Unternehmen nicht gut ankommen.

Mit unseren Bewerbungstipps helfen wir Ihnen dabei, Ihre berufliche Zukunft von Anfang an und mit Hand und Fuß anzupacken. Ob klassische Bewerbungsmappe per Post, als PDF, per E-Mail oder via Internetformular: Grundsteine einer jeden Bewerbung ist dabei immer Ihr Anschreiben, Ihr Lebenslauf sowie Ihr Bewerbungsfoto. Aus diesen Unterlagen kann sich Ihr künftiger Arbeitgeber ein gutes Bild von Ihnen verschaffen und Sie – wenn alles stimmt – zum Vorstellungsgespräch einladen.

  • Bewerbungstipp: das Bewerbungsanschreiben

    Ein ordentliches und aussagekräftiges Anschreiben ist das A und O Ihrer Bewerbung – wenn Sie auf Folgendes achten

    • Schreiben Sie korrekt und ohne Rechtschreib- oder Tippfehler
    • Formulieren Sie einen eindeutigen Betreff, der dem Empfänger mitteilt, worum es in Ihrem Anschreiben geht
    • Sprechen Sie Ihren Ansprechpartner freundlich und formal richtig an. Als Schriftgröße empfiehlt sich 10 pt. bis 11 pt. z.B. in der Schriftart Arial oder Helvetica
    • Beschränken Sie das Anschreiben auf maximal eine Seite und vergessen Sie nicht Ihre persönlichen Kontaktdaten, Ort und Datum
    • Strukturieren Sie Ihre Zeilen klar. Kleine Häppchen sind lesefreundlicher als ein nahtloser Textblock
    • Beginnen Sie mit einer Einleitung, die z.B. Bezug auf Ihren Erstkontakt nimmt und erläutern Sie, warum Sie sich auf die Stelle bewerben
    • Im Hauptteil machen Sie sich mit Ihren Qualifikationen, Fähigkeiten und bisherigen Tätigkeiten interessant
    • Beenden Sie Ihr Anschreiben mit einem Hinweis auf ein mögliches Kennenlernen, dass Sie sich darauf freuen und für Fragen jederzeit zur Verfügung stehen. Ihre persönliche Unterschrift (am besten mit Füller) nicht vergessen
    • Bei einer Bewerbung in Papierform wählen Sie hochwertiges Papier mit 100 g/qm bzw. 120 g/qm Stärke
  • Bewerbungstipp: der Lebenslauf

    Die beste Übersicht verschafft der tabellarische Lebenslauf. In der linken Spalte listen Sie die Zeiträume (Monat/Jahr) und rechts daneben die einzelnen Stationen Ihres Werdegangs auf.

    Diese Punkte und Themen sollte Ihr Lebenslauf enthalten:

    • Persönliche Daten (Name, Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
    • Berufliche Stationen (Arbeitgeber/Unternehmensform, Ort, Tätigkeitsbezeichnung, Tätigkeitsinhalte/Verantwortungsbereich)
    • Schul- und Ausbildungsstationen (Ausbildungsstätte, Ort, Art der Ausbildung und des Abschlusses)
    • Zivil-/Wehrdienst und freiwillige soziale Dienste (Einrichtung, Ort, optional: Aufgabenschwerpunkte)
    • Relevante Kenntnisse und Fähigkeiten (zum Beispiel Fremdsprachen, EDV-Programme, Führerschein etc.)
    • Tätigkeitsbezogene Fort- und Weiterbildungen, die mit Zertifikaten oder Teilnahmebestätigungen im Anhang belegt werden sollten
    • Optional: Ehrenämter/privates Engagement, Vereinsmitgliedschaften, Interessen und Hobbies (nur wenn diese der Bewerbung dienlich sind)
    • Am Ende des Lebenslaufes unten links: Ort, Datum und (bei Online-Bewerbung optional) Unterschrift
  • Bewerbungstipp: das Bewerbungsfoto

    Ein Selfie ist ganz sicher kein gutes Bewerbungsfoto. Ebenso wenig eines aus dem Passbildautomaten. Wenn Sie sich richtig bewerben möchten, lassen Sie Ihr Bewerbungsfoto von einem Profi machen. Schließlich trägt es entscheidend zum Gesamteindruck Ihrer Bewerbung bei.

    Tipps für Ihr Bewerbungsfoto:

    • Wählen Sie einen passenden und professionellen Fotografen
    • Klären Sie im Vorfeld, ob Sie für die Aufnahmen unterschiedliche Kleidungsstücke mitbringen können. Tragen Sie auf jeden Fall ein Outfit, das Sie ebenfalls für das Bewerbungsgespräch wählen würden
    • Auf dem Bild sollte Ihr Gesicht möglichst gut zu erkennen sein. Ihre Haare sollten daher nicht zu sehr ins Gesicht fallen. Tragen Sie dabei keinerlei Mützen oder Hüte
    • Setzen Sie dezente Akzente aber verzichten Sie auf ein zu grelles Make-up, ausgefallene Frisuren oder aufdringlichen Schmuck
    • Brillenträger sollten darauf achten, dass es nicht zu Reflexionen kommt und gegebenenfalls noch einmal vor dem Fotografieren die Gläser reinigen
    • Damit Sie am Ende das passende Foto auswählen können, sollte der Fotograf Sie in verschiedenen Positionen (zum Beispiel im Sitzen, im Stehen, Schulterblick oder Ähnliches) ablichten
    • Verzichten Sie auf Ganzkörperfotos: Viele Unternehmen bevorzugen doch eher die klassische Variante
    • Lassen Sie sich das Bewerbungsfoto auch digital aushändigen. Das erleichtert Ihnen die Online-Bewerbung

BEWERBER-SERVICE

Besprechen Sie direkt mit uns Ihre beruflichen Wünsche. Nutzen Sie unseren BEWERBER-SERVICE!

KONTAKT AUFNEHMEN